Hauswirtschaftliche Berufsschule "Magdalena-Neff-Schule" Ehingen / Donau - 2. BA

2009

1. Rang im Bewerbungsverfahren 2007

Das Schulzentrum zwischen Stadtrand und freier Landschaft wurde um eine hauswirtschaftliche, sozialpädagogische und sozialpflegerische Schule mit gymnasialer Oberstufe erweitert. Auf drei Geschossen sind 17 Klassenräume, 12 Fachräume, Lehrer- und Verwaltungsräume und eine Bibliothek um zwei lichtdurchflutete Hallen angeordnet. Das größere Atrium reicht hinunter bis ins Hanggeschoss, wo eine Mensa mit 180 Sitzplätzen das gesamte Schulzentrum versorgt. Die Fassaden mit braun-beigen Klinkern sind in den Obergeschossen durch liegende Fensterformate gegliedert. Raumhoch verglaste Gebäudeeinschnitte an den Längsseiten markieren den Eingang am Pausenhof und den Mensabereich mit Freiterrasse im Hanggeschoss. Die kontrollierte Lüftung aller Räume ist mit einem Erdwärmetauscher kombiniert. Eine Solartherme sorgt für Warmwasser. Regenwasser vom Dach wird als Grauwasser wiederverwendet.

Bauherr Landkreis Alb-Donau-Kreis // Projektleitung Harald Konsek, Oliver Tschamler // Mitarbeit Melanie Greiner (geb. Förster), Rainer Streule, Anne Will (geb. Böschen) // Freianlagen Susanne Konsek // Bauleitung Sabine Mössner // Projektsteuerung Drees + Sommer GmbH, Stuttgart // Kunst am Bau Thomas Rutherfoord, Winterthur, Schweiz // Fotos Wolf-Dieter Gericke

BGF 4.543 qm
BRI 18.426 cbm