Gymnasium mit Mensa "Oberrhein-Gymnasium" Weil am Rhein

2011

1. Rang im Bewerbungsverfahren 2009

Hugo-Häring-Auszeichnung des BDA 2014

Das bestehende Schulzentrum mit Grundschule, Realschule und Sporthallen war um ein 2-zügiges Gymnasium zu ergänzen. Auf rechteckigem Grundriss entwickelten wir einen kompakten 3-geschossigen Baukörper. Im Erdgeschoss liegen Verwaltungsräume, Schüleraufenthaltsräume für die Ganztagesbetreuung und eine Mensa mit 145 Plätzen. Das lichtdurchflutete Atrium ist mit dem Musikraum zu einer Aula koppelbar. Offene Treppen führen in die beiden Obergeschosse. Dort liegen an den Außenfassaden alle 28 Klassen- und Fachräume sowie eine Bibliothek. Neben-räume werden über die beiden Atrien belichtet. Klare Bauform, kontrollierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung, Fotovoltaikanlage, Fernheizung und eine gute Wärmedämmung ergeben energetisch ein 2-Liter-Haus oder auch: ein „Passivhaus nach gesundem Menschenverstand“, nämlich ohne exorbitante Mehrkosten für das letzte Quäntchen Energieeinsparung.

Bauherr Stadt Weil am Rhein // Projektleitung Harald Konsek, Oliver Tschamler // Mitarbeit Melanie Greiner (geb. Förster), Anne Will // Projektsteuerung IFB - Klotz und Partner Ingenieurgesellschaft für Baukostenplanung mbH, Freiburg // Bauleitung Architekturbüro Kromer-Piek, Weil am Rhein // Freianlagen AG Freiraum, Freiburg // Fotos Zooey Braun

BGF 6.186 qm
BRI 25.679 cbm