Oberschule mit Mensa "Carl-Friedrich-Gauß" Pirna (Passivhaus-Standard)

2014

1. Preis im Wettbewerb 2009

Einkaufsmärkte, Sporthallen, Parkierungsanlagen und Sportflächen prägen das Gebiet am Stadtrand. In dem heterogenen Umfeld ist der Schulneubau als selbstbewusster Solitär konzipiert, der die Stellung der benachbarten Sporthalle aufnimmt, mit ihr zusammen einen Vorplatz definiert und damit die öffentliche Nutzung beider Einrichtungen unterstreicht. Der Eingangsbereich führt in eine kleine Halle mit offener Treppe und weiter in eine große Halle, die als Pausenfläche und Aula dient. Mensa und einige Fachklassen liegen im Erdgeschoss. In den beiden Obergeschossen sind alle Klassenräume nach Süd und West, alle Fachklassen, Lehrer- und Verwaltungsräume nach Nord und Ost orientiert. Kompakte Bauform, dadurch günstiges AV-Verhältnis, gute Wärmedämmung, kontrollierte Lüftung und die Nutzung von Geothermie, Fotovoltaik und Kraft-Wärme-Kopplung ergeben ein Gebäude im Passivhaus-Standard.

Bauherr Stadt Pirna // Projektleitung Harald Konsek, Oliver Tschamler // Mitarbeit Rainer Streule, Susanne Konsek // Freianlagen May-Landschaftsarchitekten, Dresden // Fotos Michael Moser

BGF 5.276 qm
BRI 20.725 cbm