Rück- und Neuaufbau Gerhard-Schanz Sportzentrum Althengstett

2017

1. Rang im Bewerbungsverfahren nach VOF 2012 - Fertigstellung November 2017

In den 1970er Jahren ließ die Gemeinde Althengstett am Rand ihrer Ortsmitte ein Sportzentrum mit dreiteilbarer Sporthalle, Schwimmhalle, Umkleiden, Sauna, Gaststätte und gemeinsamem Foyer errichten. Die Schwimmhalle wurde vor einigen Jahren saniert. Bei der Sporthalle und den Umkleiden war eine funktionale und energetische Ertüchtigung jedoch unwirtschaftlich. Der Neuaufbau auf den alten Fundamenten ließ jetzt einige funktionale Verbesserungen zu: Das Foyer öffnet sich als Galerie zur Sporthalle, die zusammen mit ihren Umkleiden und Geräteräumen abgesenkt wurde. Ein Gymnastikraum ersetzt die frühere Sauna, die ehemalige Gaststätte wird zur Mensa für die benachbarte Schule umgenutzt. Die Nebenfassaden erhalten eine kraftvolle bronzefarbene Metallverkleidung, die Hauptfassade öffnet sich mit einer großzügigen Verglasung zur Ortsmitte.

Bauherr Gemeinde Althengstett // Projektleitung Harald Konsek // Mitarbeit Zsuzsa Demeter, Andre Peric (bis 2014), Johannes Brückner // Fotos Studio-khf.de

BGF 3.357 qm
BRI 22.895 cbm