Lageplan

Grundriss

Ostansicht
Länsschnitt
Querschnitt

Dreifeldsporthalle Pfullingen - 4. Preis

2013

Nicht offener Ideen- und Realisierungswettbewerb nach RPW 2008

Auslober
Stadt Pfullingen

Aufgabenstellung
Die Stadt Pfullingen beabsichtigt am Standort Pfullinger Hallen, den Neubau einer Dreifeldsporthalle (27/45m) zu entwickeln. Mit dem Verfahren eines Ideen- und Realisierungswettbewerbs soll auf der Grundlage der Vorentwürfe die beste architektonische und städtebauliche Lösung für die zu planende und zu realisierende Hochbaumaßnahme gefunden werden. Wesentliche Zielsetzung ist eine in Planung, Bau und Betrieb wirtschaftliche, energetisch optimierte Sporthalle, die in der architektonischen und funktionalen Umsetzung des Raumprogramms den Anforderungen des Auslobers gerecht wird.

BGF 2.805 qm
BRI 19.259 cbm

Auszug aus dem Preisgerichtsprotokoll
„Die Halle im nordöstlichen Bereich nimmt den räumlichen Kontext der Pfullinger Hallen und der Laiblinschule auf und ergänzt das Ensemble in unaufgeregter Weise... Die neuen Parkplätze ergänzen die bestehende Parkierung konsequent. Der Zugang zur Halle erfolgt in logischer Weise über tradierte Beziehungen zu den Pfullinger Hallen. Der Entwurf nimmt sich sowohl in Form, Materialität und Farbgestaltung gegenüber den Pfullinger Hallen angenehm zurück. Die Gestaltung des Hallenraumes nimmt die orthogonale Struktur des Entwurfes auf und vermittelt so eine ansprechende Aufenthaltsqualität. Diese wird durch die umlaufenden Fensterflächen noch unterstützt... Das Konstruktionsprinzip und die verwendeten Baustoffe stehen für eine wirtschaftliche Lösung. Das vorgeschlagene Energiekonzept in Verbindung mit dem hybriden Lüftungssystem und Solarkollektoren lässt eine sehr nachhaltige Bewirtschaftung erwarten.“