Erdgeschoss

Obergeschoss

Untergeschoss

Ansicht Ost
Ansicht Süd
Ansicht West

Längsschnitt Foyer
Querschnitt mit
Anschluss Bestand

Erweiterung Filderhalle Leinfelden-Echterdingen - Anerkennung

2014

Beschränkter Wettbewerb nach RPW 2008

Auslober
Stadt Leinfelden-Echterdingen
v.d. Amt für Hochbau und Immobilien

Aufgabenstellung
Die Filderhalle ist ein Kongress- und Tagungszentrum in Leinfelden-Echterdingen mit unterschiedlich dimensionierten Sälen und Räumlichkeiten für Veranstaltungen von 10 bis 1500 Personen. Ziel des Planungswettbewerbes ist es, in Ergänzung des bestehenden Raumangebotes durch mehrere kleinere Säle künftig wieder mehr hochwertige Veranstaltungen ausrichten zu können. Neben einer Erweiterung mit neuen Sälen inklusive Erschließung soll der bestehende Gastronomiebereich umgebaut werden.

BGF Umbau 447 qm
BGF Neubau 5.600 qm
BRI Umbau 1.555 cbm
BRI Neubau 19.924 cbm

Auszug aus dem Preisgerichtsprotokoll
„Der Entwurf zeichnet sich durch eine wohltuend differenzierte Gestaltung aus, die die Parklandschaft in beschwingter Form begleitet und damit auch den Bestand in seiner Differenziertheit respektiert... Wie einzelne Häuser an einem Platz werden die Säle interpretiert. Das äußere Erscheinungsbild unterstützt diese Intension durch die kupferne Lochblechhaut – alle Häuser erscheinen wie kleine Schatullen, die auch durch ihre Höhenentwicklung ihre Eigenständigkeit und Maßstäblichkeit im Gesamtkomplex bewahren. Eine schön geformte Foyer-Straße verbindet Eingang und Park und schafft Ein- und Ausblicke. Sie vermittelt gute Orientierbarkeit und eine gelungene stimmungsvolle Atmosphäre... Durch die erdgeschossige Platzierung aller Veranstaltungen wird ein Optimum in der Bespielbarkeit erzielt... Fazit: Ein einfacher, fast lapidarer, und doch gut organisierter Entwurf, der sich harmonisch in den Park und in den Bestand einfügt.