Grundschule mit Sporthalle und Hort sowie Freianlagen Regensburg - Anerkennung

2016

Begrenzt offener Realisierungswettbewerb mit Ideenteil für Gebäude und Freianlagen und städtebaulicher Ideenteil für Architekten und Landschaftsarchitekten nach RPW 2013

Freianlagenplanung: Gesswein Landschaftsarchitekten, Ostfildern

Auslober
Stadt Regensburg
Amt für Hochbau und Gebäudeservice

Aufgabenstellung
Realisierungswettbewerb: Neubau einer 5-zügigen Grundschule mit 2 gebundenen Ganztagszügen, einer zweifachen Sporthalle, Außenanlagen sowie die erforderlichen Freisportflächen. Neubau eines 3-gruppigen Kinderhorts mit Außenspielfläche.
Ideenteil: Neubau einer Quartiersgarage mit ca. 120 – 170 Stellplätze in platzsparender Bauweise. Planung eines Geschosswohnungsbaus auf einer Fläche von ca. 0,4 bis 0,5 ha.

Schule
BGF 7.065 qm
Hort
BGF 760 qm
Sporthalle
BGF 1.347 qm
Quartiersgarage
BGF 4.727 qm
Geschoßwohnungsbau
GF 8.196 qm

Auszug aus dem Preisgerichtsprotokoll
„Die Arbeit zoniert das Areal logisch in drei Zonen: Im Norden das Wohnen, die Schulnutzung mit Hort in der Mitte und die Freiflächen der Schule im Süden... Zwischen der Wohnbebauung und der schräg gestellten Schule spannt sich ein keilförmiger spannungsvoller Platz auf, der an seinem Ende in den Zugang von der Prüfeninger Straße endet... Logisch ist die Erschließung der einzelnen Schulnutzungen, sowie der Hauptein- und -ausgang der Quartiersgarage an diesem Platz... An der Lessingstraße liegt die Turnhalle. Der Haupteingang mit Pausenhalle und südlich angelagertem Speisesaal ist mittig situiert. Das letzte Haus ist bereits das erste Lernhaus, die drei weiteren folgen im Obergeschoss. Auf der Nordseite werden diese über Sonderräume und Verwaltung zusammengebunden. Die Lernhäuser an sich funktionieren gut... Das Brandschutzsystem ist grundsätzlich lösbar. Die querliegende unterirdische Quartiersgarage wird funktionieren... Die Fassaden sind unauffällig in ihrer gliedernden Gestaltung... Insgesamt bietet die Arbeit einen funktional praktikablen Vorschlag..."