Vogt-Heß-Gemeinschaftsschule Herrenberg - 2. Preis

2019

Planungswettbewerb nach PRW 2013

Auslober
Große Kreisstadt Herrenberg

Aufgabenstellung
Die Stadt Herrenberg beabsichtigt die Weiterentwicklung der bestehenden Vogt-Heß-Gemeinschaftsschule in Herrenberg. Die Schule soll um ein Betreuungsgebäude für Kern- und Ganztagsbetreuung erweitert werden. Eine Anbindung der Erweiterung an den Gebäudebestand wäre wünschenswert, ist aber nicht zwingend erforderlich.

NF* 1.050 qm

**Auszug aus dem Preisgerichtsprotokoll

„Die Verfasser schlagen ein verbindendendes Sockelgeschoss von Turnhalle zur Vogt-Heß-Schule vor mit einem darüber liegenden zweigeschossigen Baukörper. Diese städtebauliche Gestik des Brückenschlags zu den Bestandsbauten komplettiert das Schulensemble hervorragend und bildet definierte Raumkanten zum bestehenden Schulhof. Die Bewältigung der unterschiedlichen Höhenniveaus in Zusammenhang mit dem bestehenden Versorgungskanals ist gut gelöst. Der Eingangsbereich ist witterungsgeschützt und befindet sich auf demselben Niveau wie der Eingang der Vogt-Heß-Schule... Das offene Foyer in Verbindung mit der großzügig einläufigen Treppe mit Sitzstufen gewährleistet den Wunsch der Nutzer, dass dort ankommende Schüler sich aufhalten und in Gruppen sortiert werden können... Die Aufenthaltsbereiche und Erschließungsflächen sind natürlich belichtet, die Orientierung im Gebäude ist einfach und übersichtlich... Die Anbindung des Pausenhofs mit dem Außenraum und den angrenzenden innenräumlichen Nutzungen ist sinnhaft gelöst und lässt hohe Aufenthaltsqualitäten und Bewegungsflächen auf der Ostseite sowie auf der Westseite erwarten. Die architektonische Sprache ist selbstbewusst, das Gebäude ist klar ablesbar in ein massives Sockelgeschoss gegliedert mit einem darüber liegenden Holzbau. Die Materialität ist reduziert auf Holz und Beton mit geschosshohen Verglasungen. Das ausgewogene Materialkonzept und die ansprechende Komposition der Fassaden zeugen von einer sicheren Handschrift des Verfassers... Zusammenfassend ist der Entwurf ein ausgewogener, stimmungsreicher und überzeugender Beitrag, der das Umfeld angemessen berücksichtigt und den pädagogischen Anforderungen im Allgemeinen gerecht wird.“