Schnitt
Ansicht

Realschule Kolkrabenweg Köln-Vogelsang - 3. Preis

2010

Beschränkter Realisierungswettbewerb

Landschaftsarchitektur: Jetter Landschaftsarchitekten, Stuttgart

Auslober
Stadt Köln

Aufgabenstellung
Gegenstand des Wettbewerbs ist die Vorentwurfsplanung für einen Neubau der Realschule mit Zweifachsporthalle, Pausenhofflächen und zugehörigen Freianlagen am Kolkrabenweg 65 in Köln-Vogelsang. Die Schule soll als eine 3-zügige Ganztagsschule für 500 SchülerInnen und 35 LehrerInnen in einer modernen und zeitgemäßen Formensprache errichtet werden.

BGF ca. 9.500 qm
BRI 40.795 cbm

Auszug aus der Preisgerichtssitzung
„Städtebaulich markiert die neue Realschule mit ihrer parkartigen Weitung an der Wegegabelung des Kolkrabenwegs eine eindeutige Adresse und eine maßstäbliche bauplastische Antwort auf die umgebende Bebauung... Die geschickt mäandrierende Baumasse von Schule und Sporthalle schaffte eindeutige Freiräume für den Schulalltag, dem "städtischen Vorhof" liegt adäquat ein großzügiger waldgesäumter Pausen- und Sportbereich gegenüber... Die zentrale Halle mit angelagerter separierter Aula und Speiseraum eröffnen vielfältige schulspezifische Nutzungen... Insgesamt besitzt die Arbeit eine eindeutige städtebauliche und freiräumliche Haltung für den Ort und bietet für das Schulkonzept der Realschule eine robuste Plattform.“