Direkt zum Inhalt

Ehingen (Donau)

Berufsschule Magdalena-Neff

Fotos Wolf-Dieter Gericke

Erweiterung des bestehenden gewerblichen Schulzentrums um den Neubau einer Hauswirtschaftlichen Berufsschule.

Bauherr
Landratsamt Alb-Donau-Kreis

Fertigstellung
2009

Berufsschule Magdalena-Neff Ehingen
Berufsschule Magdalena-Neff Ehingen

Typus Hallenschule

 

Das Schulzentrum zwischen Stadtrand und freier Landschaft wurde um eine hauswirtschaftliche, sozialpädagogische und sozialpflegerische Schule mit gymnasialer Oberstufe erweitert. Auf drei Geschossen sind 17 Klassenräume, 12 Fachräume, Lehrer- und Verwaltungsräume und eine Bibliothek um zwei lichtdurchflutete Hallen angeordnet.

Raum für Projektdaten

Berufsschule Magdalena-Neff

VOF-Verfahren 2007
2 - 9
07/2007 - 08/2009
Fertiggestellt
Ehingen (Donau)
18.430 cbm
4.540 qm
Landratsamt Alb-Donau-Kreis

Team

Partner
Projektleitung
Mitarbeit
Bauleitung
Projektleitung
Mitarbeit
Freianlagen

Fachplaner

Tragwerksplanung
Helmut Röder Ingenieurbüro für Tragwerksplanung, Ulm

HLS-Planung
Planungsbüro Sonnenstädt, Ehingen

Elektroplanung
Gode GmbH Ingenieurbüro für Elektro- und Gebäudetechnik, Ulm

Bauphysik
Ferdinand Ziegler Ingenieurbüro für Bauphysik, Aalen

Küchenplanung
Geisel GmbH Ingenieurbüro für Großküchentechnik, Bempfingen

Kunst am Bau
Thomas Rutherfoord, Winterthur Schweiz

Fotos
Wolf-Dieter Gericke

Das größere Atrium reicht hinunter bis ins Hanggeschoss, wo eine Mensa mit 180 Sitzplätzen das gesamte Schulzentrum versorgt. Die Fassaden mit braun-beigen Klinkern sind in den Obergeschossen durch liegende Fensterformate gegliedert. Raumhoch verglaste Gebäudeeinschnitte an den Längsseiten markieren den Eingang am Pausenhof und den Mensabereich mit Freiterrasse im Hanggeschoss. Die kontrollierte Lüftung aller Räume ist mit einem Erdwärmetauscher kombiniert. Eine Solartherme sorgt für Warmwasser. Regenwasser vom Dach wird als Grauwasser wiederverwendet.

Berufsschule Magdalena-Neff Ehingen

Geprägt wird die Halle durch ein über alle Geschosse reichendes Wandbild des Schweizer Künstlers Thomas Rutherfoord, das einen erdachten, fiktiven Schnitt durch die schwäbische Alb mit Höhe, Wasseradern und Gesteinsformationen zeigt. Unterstützt wurde der Künstler von Schülerinnen und einem Schüler der Magdalena-Neff-Schule, die unter seiner Anleitung am Werk mitarbeiten durften. 

Kunst am Bau
 

Berufsschule Magdalena-Neff Ehingen
Berufsschule Magdalena-Neff Ehingen
Berufsschule Magdalena-Neff Ehingen
Berufsschule Magdalena-Neff Ehingen

Weitere
Projekte

Studierendenwohnanlage Bürgermeister-Ulrich-Straße Augsburg
Berufschulzentrum Backnang
Feuerwehrgebäude und Kreisgerätewerkstatt Biberach a.d. Riß
Neubau Grundschule Neues Schloss Neustadt an der Aisch
Black Sea Arena Shekvetili, Georgien
Zum Anfang