Feuerwache und Betriebshof Weil am Rhein

2010

1. Preis im Wettbewerb 2007

Hugo-Häring-Auszeichnung des BDA 2011

Ein winkelförmiger Baukörper vereinigt Feuerwache und Betriebshof der Stadt. Im nördlichen Schenkel sind die Feuerwache mit einer Halle für 12 Löschfahrzeuge, mit Leitstelle, Umkleide-, Sozial- und Seminar-räumen, Werkstatt- und Lagerbereichen untergebracht. Im östlichen Schenkel ist der Betriebshof mit Werkstätten, Lagern, Garagen und Abstellplätzen für Wertstoffmulden angeordnet. Der Schlauch- und Übungsturm setzt im Gelenk der Schenkel ein markantes Zeichen. Autowerkstatt und Waschanlage bilden ein separates Gebäude im Hof. Die Raumanordnung folgt funktionalen und energetischen Anforderungen: Ähnlich temperierte Räume sind in Klimazonen zusammengefasst. Grundwasserwärmepumpen in Kombination mit Solarmatten und Fotovoltaik ermöglichen einen energie-autarken Betrieb des Gebäudes. Brauchwasser wird solar erwärmt, Regenwasser in Zisternen für Übungen der Feuerwehr gesammelt.

Bauherr Stadt Weil am Rhein // Projektleitung Harald Konsek // Mitarbeit Peter Krieg, Jochen Kretschmer, Michael Siegmund, Rainer Streule, Christian Vogel, Anne Will (geb. Böschen), Michael Ragaller // Freianlagen Susanne Konsek // Bauleitung Architekturbüro Kromer-Piek, Weil am Rhein // Fotos Zooey Braun

BGF 4.541 qm
BRI 23.813 cbm