Generalsanierung Goethe-Gymnasium Ludwigsburg - in Bauabschnitten

1. Rang im Bewerbungsverfahren nach VOF 2012 - 1. BA: Fertigstellung September 2017 - 2. BA: in Planung

Der 4-geschossige Hauptgebäude wurde 1951 nach Plänen aus der Vorkriegszeit errichtet und zeigt innen wie außen entsprechende Details bei Sprossenfenstern und Türzargen, großen Treppenhallen und weitläufigen Fluren. Der 2-geschossige Nebentrakt wurde 1957 dann mit zeitgemäßen Verglasungen und schmalen Metallprofilen versehen. Die Gebäude stehen nicht unter Denkmalschutz, sind aber aus Sicht der Denkmalpflege (und aller beteiligten Architekten) erhaltenswert. So wird im Inneren nur eine behutsame Sanierung durchgeführt: Brandschutztrennungen werden nachgerüstet, alle Türen werden ausgetauscht, die Raumakustik wird verbessert und alle Oberflächen erneuert. Lediglich die Haustechnik und die Sanitärbereiche werden komplett erneuert. Auch die Fassaden sollen ihren Charakter beibehalten, indem die neuen Fenster die bisherigen Aufteilungen wieder aufnehmen und indem auf einen Vollwärmeschutz verzichtet wird. Auf der Außenseite wird ein neuer Aufzugsturm für eine verbesserte Barrierefreiheit angefügt, und die Dächer werden komplett neu gedämmt und eingedeckt.

Bauherr Stadt Ludwigsburg, vertreten durch den Fachbereich Hochbau- und Gebäudewirtschaft // Projektleitung Christian Vogel // Mitarbeit Grete Lochmann, Juncal Nanclares-Gómez, Uta Haffner, Atiye Özuylasi, Jie Xing, Sabine Mössner // Bauleitung Sabine Mössner

Leistungsumfang
Drei Architekten: Mitwirkung LP 1 - 3, Kostenschätzung, Kostenberechnung, LP 5 - 8
Hochbauamt der Stadt Ludwigsburg: Leistungsphasen 2 - 4

BGF 13.600 qm
BRI 50.000 cbm