Mehrzweckhalle Lauchheim

1.\ Preis im Wettbewerb 2018 - in Planung

Eine in die Jahre gekommene Halle soll durch einen zeitgemäßen Mehrzweckbau für Sport und Veranstaltungen ersetzt werden. Der Neubau wird möglichst nah an die Straße gerückt, um den Höhensprung zur renaturierten Jagst zu nutzen. Der Vorplatz und die Festwiese schaffen einen großzügigen Freibereich entlang des Flussufers. Das zweigeschossige Foyer empfängt Sportler wie Besucher, und kann für große Veranstaltungen mit genutzt werden. Die Umkleiden für die Dreifach-Sporthalle liegen im Obergeschoss, ebenso die von außen zugänglichen Umkleiden für das benachbarte Außenfeld. Für Veranstaltungen ist eine Klappbühne an der Stirnseite der Halle vorgesehen. Die Außenfassade wird durch vertikale, vorvergraute Holzlamellen bestimmt, ergänzt durch Faserzement-Flächen im Sockelbereich. Im Innern wird dieses Materialkonzept durch die Kombination von Sichtbetonflächen und Holzflächen in der Halle weitergeführt.

Bauherr Stadt // Projektleitung Rainer Streule (verantw. Partner), Susanne Konsek // Mitarbeit Michèle Heinze

BGF 2.600 qm
BRI 16.980 cbm